Auch der Trainingsbetrieb unterbrochen!

Nach dem bereits am vergangenen Wochenende die Nachricht kam, dass der Spielbetrieb bis zum Ende des Jahres ausgesetzt wird, muss nun auch der Trainingsbetrieb bis Ende November unterbrochen werden. Der Hauptverein musste aufgrund des Beschlusses der Bundesregierung die Sportanlage ab sofort sperren, sodass im ganzen November erneut keine sportlichen Aktivitäten am Breitenhagen stattfinden werden. 

Sobald der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, informiert der Vorstand unverzüglich.

Jungen 15 ziehen ins Pokalfinale ein

Jungen 15 Pokal StR Altena - TuS Bierbaum 8:0

Die Jungen 15 sind am gestrigen Dienstag eindrucksvoll in das Pokalfinale eingezogen. Bereits am vergangenen Samstag spielte man gegen Bierbaum, dieses Mal steigerten die Altenaer ihre Leistung noch. Den Anfang machte Paul Vennemann, der gegen Helmich in drei Sätzen gewann. Im Anschluss spielte Dreker gegen Schulte, gegen den er am Samstag noch unterlegen war. Dieses mal lautete das Ergebnis 3:1 für den jungen Altenaer. Im Anschluss erspielten die Rot-Weißen drei ungefährdete Drei-Satz-Siege durch Hücking, Uerpmann und Vennemann. Spannend machte es erneut Dreker gegen Helmich. Dieses Mal ging das Spiel über die volle Distanz, doch auch hier hatte Dreker den längeren Atem. Hücking und Uerpmann hatten auch in ihren zweiten Einzeln keine Probleme und machten den 8:0-Erfolg nach etwas mehr als einer Stunde perfekt.

 

Pokal-Kreisliga StR Altena II - TuS Bierbaum II 1:5

Ebenfalls gegen den TuS Bierbaum trat unsere "Zweite" im Pokal an. Gegen den Tabellenführer der Kreisliga hatte man nur Außenseiterchancen. Dennoch präsentierten sich Ossenberg, Gerland und Mattka C. äußerst gut und hatten Chancen auf eine Überraschung. Im ersten Spiel verlangte Ossenberg Bewernick alles ab, dennoch siegte der Gast in vier Sätzen. Auf Gerlands 0:3 gegen Wendt folgte ein Fünf-Satz-Krimi von Mattka gegen Schulte, welcher den Hausherren den Anschlusspunkt brachte. Ossenberg hatte gegen Wendt den Ausgleich auf dem Schläger. Eine 2:0-Satzführung reichte dennoch nicht aus. Somit mussten Mattka und Gerland beide gewinnen. Beide Spiele gingen erneut nach umkämpften Sätzen mit 3:1 an die Gäste. Mit der Leistung kann die Mannschaft dennoch zufrieden sein.

"Erste" stürzt Tabellenzweiten

StR Altena - SG Eintracht Ergste 8:4

Der Aufsteiger StR Altena beißt sich immer mehr in der Spitzengruppe der Bezirksklasse III fest. Gegen den bis dato verlustpunktfreien Gast aus Ergste wussten die Altenaer zu überzeugen und gewannen deutlich. Einmal mehr waren die ersten drei die überragenden Akteure. Krenz (8:0), Kockerbeck (5:1) und Baudisch (4:0) steuerten gleich sechs Punkte hinzu. Nach dem Traumstart von vier Siegen war die Marschroute für den vergangenen Samstag klar. Den ersten Punkt der Gäste musste Ossenberg gegen Aschermann zulassen. Dies wurde von Müller direkt egalisiert. Durch seinen zweiten Einzelerfolg sicherte Krenz den ersten Punkt. Das spannendste Spiel des Tages bescherte Kockerbeck im Anschluss gegen Schulz, welches der junge Altenaer  in fünf Sätzen für sich entschied und gleichzeitig den Sieg perfekt machte. Baudisch gewann darauf gegen Abel in drei Sätzen. Im Anschluss ließen die Altenaer noch einmal etwas Federn. Arndt, Ossenberg und Müller unterlagen zum 8:4 entstand.

 

StR Altena II - TuS Bierbaum II 5:7

Ein echte Überraschung verpasste die Reserve nur um einen Hauch. Gegen das ungeschlagene Team aus Lüdenscheid erwischten die Rot-Weißen einen Traumstart. Mattka C. verlor zwar gegen Bewernick. Kirsch drehte gegen Wendt allerdings einen 0:2-Satzrückstand und auch Gerland und Mattka in der Mitte hatten gegen Berlin und Huwaldt den längeren Atem. Nachdem Döhler gegen Schütz ebenfalls überzeugte führten die Altenaer sogar 4:1. Im Anschluss war dann Bierbaums Klasse spürbar. Fünf Siege in Folge der Gäste kippten das Spiel. Döhler konnte in seinem zweiten Einzel nochmal verkürzen, Jens Ciesielski war es nicht gegönnt in seinem ersten Saisonspiel den verdienten sechsten Punkt zu erspielen. Bereits am Samstag geht es gegen den punktlosen Vorjahresmeister aus Werdohl.

 

StR Altena III - TS Evingsen 1:11

Deutlicher endete die Partie der "Dritten" im Derby gegen Evingsen. Gegen den Favoriten waren den Breitenhagenern nur sechs Sätze und ein Spielgewinn vergönnt. Gerland unterlag trotz guter Leistung gegen Sternberg, im Anschluss folgten 7 glatte 0:3-Niederlagen, ehe Gerland gegen den ehemaligen StR-Spieler Ehlert stark aufspielte und den Ehrenpunkt erspielte.

 

Jungen 18 StR Altena - TuS Bierbaum II 0:9

Die Jungen 18 warten nach wie vor auf das erste Erfolgserlebnis der neuen Saison. Erneut waren die Jungs gegen erfahrerene Spieler aus Bierbaum chancenlos. Für StR traten Hücking, Uerpmann, Kapp und Fischer an.

 

Jungen 15 StR Altena - TuS Bierbaum 7:2

Besser machte es am Samstag die Jungen 15 Mannschaft. Gegen Bierbaum erkämpften Vennemann und Co. den zweiten Saisonsieg. Herburg sorgte gegen Meyer für die erste Führung. Nach dem Vennemann auf 2:0 erhöhte, musste Dreker nach einer hohen Führung im Entscheidungssatz den ersten Punkt der Gäste zulassen. Vendramini, Vennemann und Dreker machten den Sieg schnell klar. Fünf Erfolge in Serie bedeuteten 7:1 für die Rot-Weißen. Den letzten Punkt den Tages für die Gäste konnte Herburg nicht mehr verhindern. Dennoch war der Sieg der geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken.

"Erste" verschenkt Sieg gegen Tabellenführer

StR Altena - TTVg. Schwerte 6:6

Der TV StR bleibt weiterhin ungeschlagen in der neuen Saison, aber ein kleiner Beigeschmack bleibt übrig. Im Spiel gegen den Tabellenführer aus Schwerte führte man bereits 6:2, am Ende wurde daraus ein 6:6.

Das vordere Paarkreuz spielte überragend auf. Krenz und Baudisch legten im Eiltempo das 2:0 auf die Anzeigetafel. In der Mittte ließ Roberg den Anschlussunkt gegen vom Hofe zu, ehe Arndt gegen Tschirbs S. eine tolle Leistung präsentierte. "Unten" wurde es nun richtig spannend. Zunächst drehte Ossenberg gegen Pracht nach 1:2 und 1:5 im vierten Satz die Partie noch. Müller verlor nach einer 2:0-Führung komplett den Faden. Zum Wechsel stand es 4:2. Das vordere Paarkreuz spielte erneut groß auf. Krenz gewann gegen Prause erneut in drei Sätzen und Baudisch benötigte gegen Tschirbs A. dieses Mal einen Satz mehr, dennoch war der erste Punkt bereits sicher. Roberg spielte gegen Tschirbs S. besser und kämpfte sich in den Entscheidungssatz, hier war der Altenaer dann unterlegen. Arndt fand gegen vom Hofe gar nicht zu seinem Spiel  und verlor in drei Sätzen. Ossenberg verlor gegen Przybilla nach 2:1-Satzführung noch im Entscheidungssatz. Somit lag es an Stefan Müller, der in einem umkämpften Spiel gegen Pracht in vier Sätzen den Kürzeren zog.

 

Jungen 18 Pokal StR Altena - TuS Bierbaum 0:6

Der Jungen 18 bleibt der erste Spielgewinn auch weiterhin verwehrt. Im Pokalspiel gegen Bierbaum unterlagen Kapp & Co. 0:6

"Erste" gewinnt auch das zweite Spiel / Erster Punkt für die "Dritte"

StR Altena - TT-Team Hagen II 9:3

Zwei Spiele - zwei Siege. Als Aufsteiger kann die erste Mannschaft zwei Erfolge zum Beginn der Saison vorweisen. Zwar traten die Hagener in einer stark ersatzgeschwächten Formation in der Burgstadt an, dennoch war es eine starke Leistung der Altenaer. 

Krenz bescherte einmal mehr die Führung für die Altenaer durch einen glatten 3:0-Erfolg gegen Wünnemann. Am Nebentisch musste Kockerbeck seine erste Niederlage im StR-Dress gegen Schultz hinnehmen. Auch die der "Mitte" wurden die Punkt dann geteilt. Arndt konnte seine Form zum ersten Saisonspiel deutlich steigern und gewann gegen Dürleder in drei Sätzen. Sein Paarkreuz-Nachbar Roberg musste den direkten Ausgleich zulassen. "Unten" setzten sich die Altenaer zum ersten Mal ab. Müller gewann glatt in drei Sätzen gegen Schmidt, Ossenberg benötigte gegen Kick einen Satz mehr. Am oberen Paarkreuz wurde es dann richtig spannend. Kockerbeck siegte bereits mit 3:1, ehe Krenz gegen Schultz einen kämpferische Meisterleistung bot. Krenz lag im vierten Satz beim Stand von 1:2 bereits 7:9 zurück. Der "Einser" gewann diesen Satz noch, erwischte im Entscheidungssatz aber einen denkbar schlechten Start. Beim Seitenwechsel stand es 0:5 aus Sicht von Krenz.  Am Ende war Krenz trotzdem der Sieger. Roberg musste gegen Düreder das 3:6 hinnehmen. Dies war aber der letzte Punkt der Hagener. Arndt spiele erneut groß auf und gewann auch sein zweites Einzel. Auch Ossenberg und Müller erspielten eine 2:0-Bilanz und machten den Sieg perfekt.

Das nächste Spiel findet bereits am kommenden Dienstag in der Halle am Breitenhagen statt. Mit dem TTVg Schwerte ist ein weiteres ungeschlagenes Team zu Gast.

 

StR Altena III - TTG Plettenberg/Oestertal 6:6

Den ersten Punktgewinn der neuen Saison hatte die "Dritte" zu feiern. Gegen den Kreisliga-Absteiger Plettenberg schlugen sich Schulte und Co. beachtlich. Zum ersten Mal zum Einsatz kamen Döhler und Lehmann, die beide am vorderen Paarkreuz eine 2:1-Bilanz erspielten. Lediglich Ritzmann war für beide zu stark. Döhler konnte im ersten Spiel gegen Liebetrau punkten. Lehmann unterlag gegen Ritzmann. Schulte hatte die erneute Führung auf dem Schläger, aber die 2:0-Satzführung reichte nicht. Nach glatten Drei-Satz-Niederlagen von Minker und Döhler war Plettenberg bereits 4:1 in Führung. Lehmann spielte darauf gegen Liebetrau groß auf und auch Schulte überraschte mit einem glatten 3:0 gegen Körner. Da auch Minker seine Partie gegen Gajewski gewann, waren die Altenaer wieder voll in der Partie. Kapitän Schulte unterlag Ritzmann im Entscheidungssatz, da Döhler gegen Körner und Lehmann gegen Gajewski die Siege einführen, war der 6. Punkt bereits da und der erste Punktgewinn perfekt. Minker war gegen Liebetrau im letzten Einzel chancenlos.

 

Schüler 18 StR Altena - TuS Meinerzhagen 0:8

Für unsere Schüler 18 war auch im zweiten Saisonspiel nichts zu holen. Gegen den haushohen Favoriten konnten Vennemann, Dreker, Vendramini und Fischer lediglich drei Sätze holen.

So findet man uns

TV StR Altena, Am Breitenhagen 1, 58762 Altena