"Zweite" gewinnt Derby

Derbyheld der "Zweiten" (Christoph Schulte)
Derbyheld der "Zweiten" (Christoph Schulte)

StR Altena II – StR Altena III 9:7

Am Ende gab es auf dem Breitenhagen einen glücklichen Sieger, denkbar knapp entschied  die 2. Mannschaft das Spiel im Schlussdoppel zu ihren Gunsten. Doch war für die „Dritte“ mehr drin. Bereits nach den Doppeln hätte sie 3:0 führen können, doch drehten Thomas und Stefan das Doppel gegen Michael und Martin  im 5. Satz noch rum, sodass es am Ende nur 1:2 aus Sicht der „Zweiten“ stand.  Die ersten Einzel waren alle recht deutlich  und Basti lies Christian nur wenige Chancen. Dagegen holte Kirsche durch einen Erfolg gegen Markus den nächsten Punkt für die „Dritte“. In der Mitte ging an jede Mannschaft ein Spiel, zwei glatte Erfolge von Thomas gegen Holger und von Herbert gegen Stefan. „Hinten“ sicherte zunächst Martin mit einer starken Leistung gegen Oliver der „Dritten“ die Führung zur Halbzeit. Andreas konnte allerdings nicht nachlegen, er war Christoph unterlegen. Ausschlaggebend war dann nach der Halbzeit, dass die „Zweite“ zwei von drei Spielen im 5. Satz zu ihren Gunsten entscheiden konnte (Merz gegen Kirsch und Jost gegen Benzler). Am Ende war es Christoph Schulte, Kapitän der 5. Mannschaft, der für die 2. Mannschaft zum Derbyheld wurde, er gewann seine beiden Einzel. Die „Zweite“ übernahm mit diesem Sieg die Tabellenführung. Die „Dritte“ dürfte nach der zweiten Niederlage in Serie im Abstiegskampf angekommen sein.

 

Für die "Zweite" geht es bereits heute Abend weiter im Pokal gegen die Zweitvertretung des Schalksmühler TV

 

 

StR Altena IV – TTSG Lüdenscheid 2:4 StR-Reserve verpasst Sensation knapp

 

Mit der 5. Mannschaft der TTSG wartete eine Mannschaft der  1. Kreisklasse auf die Burgstädter, die Chance war realistisch betrachtet gering. Doch die Breitenhagener starteten fulminant. Jörn  konnte in seinem ersten Spiel für „Vierte“ den ersten Punkt holen. Das Schlüsselspiel sollte bereits folgen, Guido verlor in einem umkämpften und ansehnlichen Spiel im Entscheidungssatz gegen Lüdenscheids Spitzenspieler Elsesser. Christopher erhöhte im Eiltempo auf 2:1. Beim Stand von 3:0 wäre der Sieg greifbar nah gewesen, doch nach der knappen Niederlage von Guido und der glatten Niederlage von Jörn und Christopher im Doppel verloren unsere Jungs  den Faden, sodass der Favorit am Ende in die nächste Runde einzog. Dennoch verkauften Jörn, Guido und Christopher sich teuer. Nun kann der Fokus auf die Liga und das Ziel Aufstieg gelegt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0