Alle StR-Teams am Wochenende unbesiegt

Konnte seine ersten zwei Einzelerfolge für den StR verbuchen (Philipp Bürger)
Konnte seine ersten zwei Einzelerfolge für den StR verbuchen (Philipp Bürger)

Bezirksliga TTVg. Schwerte - StR Altena 8:8

Ersatzgeschwächt erkämpfte unsere "Erste" gegen Schwerte den nächsten Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Der erhoffte Sieg blieb aus, doch am Ende war man mit dem Punkt zufrieden. Die Doppel verliefen bereits in die falsche Richtung. Lediglich das konstante Doppel Krenz/Willschütz konnte einen Punkt für die Galgenköpfe ergattern. Nachdem Stephan gegen Schwertes Nummer 1 im Entscheidungssatz mit 11:13 unterlegen war, konnten Guido,Daniel, Michael und Herbert den 1:3-Rückstand in einen 5:3-Führung ummünzen. Ersatzmann Thomas verlor drei Mal in der Verlängerung und Guido unterlag knapp in vier Sätzen, sodass es erneut Unentschieden stand. Stefan machte es im zweiten Spiel dann besser und drehte einen 0:2-Satzrückstand. Daniel fand anschließend im zweiten Einzel nie in die Partie, diese Niederlage egalisierte der überragende Willschütz mit einem Viersatzerfolg. Hinten gingen beide Punkte an die Schwerter, sodass man mit einem 7:8-Rückstand ins Schlussdoppel ging.Hier war es einmal mehr das Doppel Krenz/Willschütz.welches dem Unterschied machte, für Michael war es der 4. Punkt des Tages, den er beisteuerte.

 

Kreisliga TTG Plettenberg/Oestertal - StR Altena II 4:9

Der Tabellenführer vom Galgenkopf bleibt auch im 5. Spiel der Saison unbesiegt, 5 Plettenberger machten es den Altenaern zwar nicht leicht, doch mehr als ein 4:9 war am Ende nicht drin. Zu Beginn ging es gar nicht gut los aus unserer Sicht, denn beide Doppel Roberg/Müller und Merz/Jost gingen verloren. lediglich das kampflose Doppel stand auf StR-Seite zu buche. Durch die Niederlage von Thomas vergrößerte sich der Rückstand erst einmal auf 3:1. "Edeljoker" Basti verkürzte durch ein glattes 3:0. Die Niederlage von Stefan war dann aber der letzte Punktgewinn der Plettenberger. Herbert und Christian sorgten dann für die erste Führung. Im Duell der beiden "Einser" behielt Basti im Entscheidungssatz die Oberhand. Thomas machte es im 2. Einzel besser und war ebenfalls im 5. Satz erfolgreich. Der weiterhin ungeschlagene Herbert und Stefan tüteten den nächsten Erfolg ein. 

 

2. Kreisklasse TSG Valbert III - StR Altena IV 6:8

Das angekündigte Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten und -dritten war ein echtes Spitzenspiel. Spiel über volle Distanz, 7 Entscheidungen im 5. Satz und der Verlierer gewann am Ende mehr Sätze. Von den 7 Entscheidungen im 5. Satz gewannen die Rot-Weißen sage und schreibe 6 Spiele. Die Doppel verliefe ausgeglichen, für uns konnten Wolfgang und Guido punkten. Wolfgang ist bisher im Doppel noch ungeschlagen. Christopher verlor anschließend nach 2:0-Satzführung knapp gegen Valberts Spitzenspieler. Jörn glich anschließend aus. Hinten kam es dann zu zwei Schlüsselpartien. Guido und Wolfgang setzten sich gegen ihre Gegner durch und bescherten die Führung, die nun bis zum Ende nicht mehr hergegeben wurde. Jörn musste sich anschließend ebenfalls Valberts Spitzenspieler geschlagen geben.Christopher kämpfte sich nach 1:2-Satzrückstand zurück in die Partie und stellte den alten Vorsprung wieder her. Nach Wolfgangs glatten Niederlage gegen Rauch, war es der beste Mann des Tages Guido, der erneut den zwei Punkte Vorsprung wiederherstellte. Jörn musste im nächsten Spiel ebenfalls in den 5. Satz und konnte nach 7:10-Rückstand noch mit 12:10 gewinnen. Durch Niederlagen von Wolfgang und Guido lag es nun an Christopher, ob man mit einem oder mit zwei Punkten heim fuhr. Auch diese Partie ging über die volle Distanz, aber im 5. Satz packte Christopher sein bestes Tischtennis aus und holte den entscheidenden Punkt.

 

3. Kreisklasse Post SV Lüdenscheid - StR Altena V 4:6

Nach der Niederlage gegen Schalksmühle fand die "Fünfte" gegen Post Lüdenscheid mit einem 6:4-Erfolg zurück in die Erfolgsspur. Ohne Kapitän Christoph reichte es dennoch durch ein überragendes hinteres Paarkreuz für en Erfolg. Nach den Doppel stand es 1:1, hier waren Erich und Helge erfolgreich. Im Duell der Spitzenspieler, war Basti an diesem Tag der bessere. Helges Niederlage egalisierten Erich im 5. und Philipp bei seinem ersten Einsatz für StR in vier Sätzen. Die Lüdenscheider konnten anschließend durch Siege gegen Basti und Helge zum 4:4 ausgleichen. Erneut waren es dann Erich und Philipp, die ihre Spiele siegreich gestalten konnten und den 4. Saisonsieg perfekt machten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0