StR-Teams legen phänomenales Wochenende hin

Wieder einmal der überragende Akteuer in Reihen der "Zweiten" (Herbert Ehlert)
Wieder einmal der überragende Akteuer in Reihen der "Zweiten" (Herbert Ehlert)

Unsere Teams zeigten an diesem Wochenende fantastische Leistungen. Aus allen drei Spielen gingen die "Galgenköpfe" als Sieger hervor.

 

StR Altena - TTVg. Schwerte 9:1

Der Bann ist gebrochen und die erste Mannschaft konnte gegen Schwerte den ersten Sieg der Rückrunde feiern- und wie. Einen Punkt und lediglich 9 Sätze gewährten die Breitenhagenern den Gästen. Im Eiltempo gingen unsere Jungs 4:0 in Führung ohne einen einzigen Satz zu verlieren. Erst Guido ließ die ersten zwei Satzgewinne für die Gäste zu. Fast vergab er eine 2:0-Führung, doch am Ende überzeugte er im 5. Satz. Zeitgleich erhöhte Stephan gegen Schubert auf 6:0 durch einen glatten 3:0-Erfolg. Daniel ließ im Anschluss den ersten und einzigen Punkt für die Gäste zu. Er unterlag Pätsch in 5 Sätzen. Durch Siege von Carsten, Willi und Felix war der erste Erfolg der Rückrunde nach weniger als zwei Stunden perfekt.

 

StR Altena II - TTG Plettenberg/Oestertal 9:7

Das wohl spannendste Spiel des Tages lieferte unsere zweite Mannschaft. Der 9:7-Erfolg war ein hartes Stück Arbeit. Die Altenaer wandelten einen 4:7-Rückstand in ein 9:7 um. Zunächst konnten Thomas und Oliver den kompletten Fehlstart verhindern. Nachdem die Doppel Grobi/Stefan und Markus/Herbert im 5. Satz unterlegen waren. In der ersten Einzelrunde wurden an jedem Paarkreuz die Punkte geteilt. Zur Halbzeit waren die Breitenhagener mit 4:5 ins Hintertreffen gelangen. Durch die beiden Niederlagen am vorderen Paarkreuz von Grobi gegen Kreft und Markus gegen Bialoian  war die Niederlage schon so gut wie besiegelt, doch dann rollte der StR-Express so richtig an. Herbert zwang Hinz in die Knie. Am unteren Paarkreuz wurde es dann richtig heiß. Zunächst glich Oliver durch eine überzeugende Vorstellung gegen Schmidthaus aus. Im letzten Einzel des Abends stand das Spiel auf der Kippe. Zunächst war Stefan gegen Liebetrau chancenlos. Ab dem zweiten Satz lief es dann aber bei Stefan. Am Ende ging Stefan aus dem hoch emotionalen Spiel als Sieger hervor. Diese Emotionen wurden aufs Schlussdoppel übertragen. Im 4. Satz hatten die Plettenberger bereits Matchbälle, die teils glücklich abgewehrt werden konnten. Im Entscheidungssatz wussten die beiden dann zu überzeugen, Mit dem Erfolg bleibt unsere "Zweite" zuhause ohne Punktverlust und an der Tabellenspitze.

 

StR Altena IV - TSG Valbert III 8:2

Das Spitzenspiel der zweiten Kreisklasse wurde eine eindeutige Angelegenheit für die "Galgenköpfe". Das Team vom neuen Kapitän Helge setzte sich gegen den Tabellenzweiten 8:2 durch. Zunächst legten die Jungs eine Fehlstart hin. Beide Doppel gingen an die Gäste. Anschließend folgte eine Top-Leistung auf die andere. Guido, Norbert, Wolfgang und Jens ließen vier 3:0-Erfolge aufeinander folgen. Die zwei spannendsten Spiele fanden am vorderen Paarkreuz statt. Sowohl Guido als auch Norbert waren im 5. Satz erfolgreich. Auf Wolfgangs zweiten Einzelerfolg folgte der Schlusspunkt durch Jens. Mit dem Sieg bleiben die Altenaer oben dran und festigten außerdem den zweiten Rang.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    wolfgang Müller (Sonntag, 19 Februar 2017 19:58)

    Gute Filme!! Teilweise nicht Jugendfrei! Schöner Beitrag.