"Vierte" macht den Aufstieg klar

Zeigte gegen Frank Schnabel seine wohl beste Saisonleistung (Christopher Gerland)
Zeigte gegen Frank Schnabel seine wohl beste Saisonleistung (Christopher Gerland)

StR Altena III - TuS Neuenrade II 6:9

Überraschend knapp unterlagen die Breitenhagener am gestrigen Abend dem TuS Neuenrade mit 6:9. Zwar musste Neumann seine Spiele kampflos angeben, nichtsdestotrotz zeigten die Breitenhagener eine leidenschaftliche Leistung, obwohl sogar Spitzenspieler Kirsch fehlte. Aus den Doppeln konnten die Altenaer endlich mal mit einer Führung kommen.  Neben dem kampflosen Erfolg durch /Schulte/Bürger überzeigten auch Ossenberg/Gerland. die Führung hielt allerdings nicht lange. Durch Niederlagen von Benzler, Ossenberg und Döhler ging Neuenrade mit 4:3 in FÜhrung. Schulte glich dann aber direkt zum 4.4 aus. Bürger ließ den Rückstand wieder zu. In der zweiten Einzelrunde wurde es richtig spannend. Ossenberg, Gerland, Schulte und Bürger mussten in den  Entscheidungssatz. Leider konnte nur Gerland diesen aus siegreich gestalten. Theoretisch wäre bei optimaler Ausbeute sogar am Ende mehr drin gewesen. Aber auch mit dieser Leistung konnten die Breitenhagener zufrieden sein.

 

StR Altena IV - TuS Neuenrade III 8:0

Auch im zweiten Spiel binnen 5 Tagen erteilte die 4. Mannschaft die Höchststrafe. Im Nachholspiel wurden die personell angeschlagenen  Gäste aus Neuenrade nach nur einer Stunde wieder nach Hause geschickt. Das einzige Doppel gewannen Thal/Müller glatt in drei Sätzen. Lediglich Müller und Ciesielski brauchten einen Satz mehr. Ansonsten verliefen die Spiele alle einseitig. Die "Vierte" zeigte, dass sie bereit sind für den  Kampf um die Meisterschaft am kommenden Samstag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0