"Erste" klettert weiter in der Tabelle / 3. Sieg in Serie

klettert weiter in der Tabelle (Erste Mannschaft)
klettert weiter in der Tabelle (Erste Mannschaft)

StR Altena – TuS Grundschöttel 9:5

 

Der TV StR Altena klettert weiter in der Tabelle. Nachdem man vor ein paar Wochen noch den letzten Tabellenplatz belegte, kämpften sich Krenz und Co. nun  schon auf den 8. Tabellenplatz vor. Dabei sah der Start schon alles andere als gut aus. Nach den Doppeln lagen die Altenaer 1:2 in Rückstand, da Krenz/Willschütz ihr Doppel überraschend verloren. Klose/Arndt überzeugten dagegen sehr. Im 3. Doppel unterlagen Kowitz/Baudisch im Entscheidungssatz. Krenz bescherte schnell den Ausgleich, es sollte gleichzeitig die letzte Führung der Gäste gewesen sein. Porschen, der den Spitzenspieler Spormann an Brett 1 vertritt, gab gegen Klose beim Stand von 1:7 auf, da er kein Rezept gegen das Spiel von Klose fand. Dann preschten die Altenaer aber vorneweg. Die Niederlage von Arndt gegen Schulz egalisierte Kowitz. Baudisch und Willschütz erspielten eine 6:3-Führung zur Halbzeit. Krenz erhöhte gegen Porschen auf 7:3 und ist nun sechs Einzel in Folge ungeschlagen. Klose und Arndt ließen die Gäste noch einmal herankommen, doch Kowitz und Baudisch zerstörten die Hoffnungen schnell, sodass der 3. Saisonsieg nach etwas mehr als zwei Stunden perfekt war.

  

StR Altena II – TT-Team Hagen II 3:9

Der erhoffte Befreiungsschlag blieb leider aus. Die „Zweite“ bleibt weiterhin ohne Punktgewinn in der Bezirksklasse. Mit Ausnahme von Roberg in Bestbesetzung antretend, erhoffte man sich das Spiel etwas enger zu gestalten. Bereits nach den Doppeln geriet man in Rückstand und dieser Rückstand sollte nicht mehr gedreht werden.  „Oben“ war nichts zu holen. Erst Ehlert konnte den Abstand wieder verkürzen, nach Müllers Fünf-Satz-Niederlage gegen Rybinski war es nur noch Kirsch, der einen Sieg einfahren konnte. Merz lag gegen Siebers bereits lange auf der Gewinnerseite, doch am Ende reichten sieben Matchbälle und eine 8:2-Führung im 5. Satz nicht für den Sieg. Mattka und Ehlert konnten die nächste Niederlage dann nicht mehr verhindern.

 

StR Altena III – TuS Bierbaum 3:9

 

Die Drittvertretung des TV StR hat den erhofften Befreiungsschlag verpasst und bleibt ohne Punktgewinn auf dem letzten Platz. Das Team erwischte einen rabenschwarzen Tag. Schon alle drei Doppel gingen an die Gäste, sodass man einem Rückstand hinterherlief, der nicht mehr aufzuholen war, da man auch noch vier der fünf Fünf-Satz-Spiele verlor.  Lediglich in Bestform präsentierte sich Michael Kirsch. Gegen Benning S. brillierte er und auch Hellmich hatte er am Rande der Niederlage, im 5. Satz war sein Gegenüber dann nochmal eine Klasse für sich. Die Anderen zwei Punkt holten Mattka und Ossenberg.