"Erste" kann entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt machen

Mit der "Dritten" zu Gast in Schalksmühle (Michael Kirsch)
Mit der "Dritten" zu Gast in Schalksmühle (Michael Kirsch)

TSG Valbert – StR Altena (Sa, 18:30)

Im Abstiegskampf der Bezirksliga Süd kommt es am heutigen Samstag zu einem weiteren wegweisenden Spiel für beide Teams. Zwar befindet sich die „Erste“ des TV StR mittlerweile auf dem 6. Tabellenplatz, dennoch beträgt der Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz nur vier Punkte. Mit einem Sieg könnte Valbert zum Beispiel wieder auf einen Punkt herankommen, die zurzeit punktgleich den Relegationsplatz belegen. Die Altenaer haben gute Chancen dieses Mal das Hinspielergebnis umzudrehen. Im Hinspiel unterlag man gegen die komplette Mannschaft der Gastgeber nur knapp 6:9. Zu der Zeit fehlten den Altenaern zwei Stammkräfte. Es wird mit Sicherheit ein Spiel auf Augenhöhe und ein Favorit ist nur schwer auszumachen, aber die Altenaer werden versuchen mindestens einen Punkt zum Galgenkopf zu holen.

 

Schalksmühler TV – StR Altena III (Sa, 17 Uhr)

Am 4. Spieltag der Rückrunde trifft die Reserve des TV StR auf den Vize-Herbstmeister aus Schalksmühle. Inzwischen sind die Gastgeber aber in der Tabelle etwas abgerutscht. Dennoch sind sie gegen die Gäste haushoher Favorit. Nichtsdestotrotz werden die Altenaer alles geben und den fast ausichtlosen Kampf um den Klassenerhalt dennoch annehmen. Auf Bierbaum sind es nach wie vor nur drei Punkte. Die Galgenköpfe haben schon viele enge Spiele in dieser Saison verloren, in denen sie gezeigt haben, dass sie mithalten können, so wird man gegen Schalksmühle versuchen, für eine Überraschung zu sorgen.

 

TTC Volkringhausen – StR Altena IV (Sa, 14 Uhr)

 

Auf dem Papier eine klare Sache für den TTC Volkringhausen, doch die von Personalnot geplagten Gastgeber scheinen zurzeit schlagbar zu sein, wie es auch Plettenberg letzte Woche bewies. Die Altenaer werden mit einer guten Truppe nach Balve reisen und alles versuchen um Punkte einzufahren.