"Erste" überrennt Tabellenzweiten

StR Altena - TTV Letmathe 9:2

Der TV StR Altena bezwang überraschend deutlich den Tabellenzweiten aus Letmathe. Der Aufstiegskandidat reiste ohne seine Nummer 1 und die Berisha-Brüder an, nichtsdestotrotz boten die Letmather keinesfalls eine schwache Truppe auf. Die Breitenhagener mussten außerdem noch kurzfristig den Ausfall von Stephan Kowitz kompensieren. Für ihn rückte Christian Mattka in das Aufgebot.

Der Traumstart gelang prompt. Alle drei Doppel konnten die Hausherren  ohne große Mühe gewinnen. Die Einzel dagegen verliefen allesamt anders. Jedes einzelne Spiel stand auf der Kippe und hätte unter gewissen Umständen auch anders ausgehen können, doch die Breitenhagener erwichten alle einen guten Tag. Krenz erhöhte mit einer ordentlichen Leisung gegen Majewski auf 4:0. Den ersten Punkt der Gäste lies Klose dann gegen Farenbruch zu, im 5. Satz führte er bereits 5:1, doch am Ende gewann der junge Letmather. In der Mitte lief es dann munter weiter. Willschütz punktete recht sicher gegen Noori. Baudisch lag auch nach zwei sicheren Sätzen deutlich auf der Siegerstraße. Doch sein Kontrahent kämpfte sich durch starke Bälle zurück in die Party. Im 5. Satz allerdings spielte Baudisch wieder ähnlich stark, wie die ersten zwei Sätze. Der fünf Satz-Erfolg von Baudisch war der Start für eine Flut an Fünf-Satz-Spielen. "Unten" setzten sich sowohl Anrdt, als Mattka im Entscheidungssatz durch. Der stark aufspielende Farenbruch nutzte den Muskelkater von Krenz gekonnt aus, sodass dieser nochmals verkürzte. Im am meist umkämpften Spiel setzte Felix Klose gegen Majewski den Deckel auf die Partie. Nach abgewehrten Matchbällen konnte der Altenaer die Arme zum Sieg hochreißen. Somit fuhren die Galgenköpfe zwei nicht eingeplante Punkte ein und verschafften sich nun ein dickes Polster auf die Abstiegsplätze.

Den Letmathern wünscht man weiterhin viel Erfolg im Aufstiegskampf.