"Dritte" holt zweiten Punkt der Saison / heute bereits wieder im Einsatz

Heute erneut mit der "Dritten" auf Punktjagd (Christopher Gerland)
Heute erneut mit der "Dritten" auf Punktjagd (Christopher Gerland)

StR Altena III – TuS Meinerzhagen II 8:8

 

Das Schlusslicht der Kreisliga ist erfolgreich in die englische Woche gestartet und fuhr den zweiten Punkt der Saison ein. Wie schon in der Woche zuvor überzeugten besonders Ossenberg und Gerland, die erneut fünf Punkte besteuerten. Die Doppel verliefen dieses Mal zu Gunsten der Altenaer. Nach zwei Niederlagen am vorderen Paarkreuz stellte Mattka den Ausgleich wieder her. Er drehte einen 0:2 und 3:9- Rückstand im vierten Satz. Döhler unterlag gegen Dudek. Er führte die ersten zwei Sätze 10:8 und 10:7, doch er verlor beide Sätze. „Unten“ punkteten die besagten Ossenberg und Gerland, sodass man 5:4 zur Halbzeit führte. „Oben“ wurden die punkte geteilt, Benzler übertrumpfte sich gegen Klawin immer wieder selbst, sodass am Ende der überraschendste Sieg des Abends gelandet wurde. In der „Mitte“ sollte es dann zum Schlüsselspiel kommen, Döhler führte gegen Brähmer bereits 2:0, doch am Ende reichte diese Führung nicht zum Sieg. Im Nachhinein wäre dies der 9. Punkt und der erste Saisonsieg gewesen, da sowohl Ossenberg als auch Gerland ihre zweiten Einzel gewannen. Dennoch war der Punkt sicher, als man in das Schlussdoppel ging. Hier spielten die Gäste aber in einer eigenen Liga, sodass eine gerechte Punkteteilung das Ergebnis war.

 

StR Altena II – TV Sundwig (Fr, 20 Uhr)

Ebenfalls einen Doppelspieltag hat die Reserve in der Bezirksklasse vor der Brust. Der Tabellenvierte ist in der Burgstadt zu Gast. Wie so häufig in dieser Saison haben die Altenaer wieder nur Außenseiter-Chancen. Personell stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch einige Fragezeichen im Raum. Ob Merz und Jost nach Rückproblemen wieder zur Mannschaft stoßen ist fraglich. Gegen den Favoriten aus Sundwig hat die Müller-Truppe bestenfalls in Bestbesetzung eine Chance.

 

StR Altena III – TuS Neuenrade (Fr, 20 Uhr)

 

Die „Dritte“ des TV StR trifft am heutigen Freitag auf den TuS Neuenrade. Neuenrade hat am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt perfekt gemacht, sodass sie ohne Druck gegen den Rot-Weißen antreten können. Die Altenaer dagegen möchten die Saison natürlich gerne noch mit einem Sieg beenden. Bei der derzeitigen Personalproblematik der Neuenrader haben die Altenaer eine kleine Chance. Es bleibt aber abzuwarten, ob die zweite Mannschaft unterstützt werden muss.