"Erste" will zurück in die Erfolgsspur / "Dritte" hofft auf versöhnlichen Saisonabschluss

TuS Grundschöttel – StR Altena (Sa, 18:30)

Nach der überraschenden Niederlage gegen Lüdenscheid geht es für den TV StR Altena zum nächsten Abstiegskandidaten. Der letztjährige Aufsteiger hat nach einem fulminanten Start in die Saison an Plätzen eingebüßt. Lediglich zwei Punkte erspielte der Aufsteiger in der Rückrunde. Damit dürfte für die Altenaer klar sein, welche Marschroute es geben soll. Somit gehen die Altenaer als klarer Favorit in die Partie. Mit einem Sieg würde man das Punktekonto wieder positiv gestalten und ebenfalls ist man dann wieder näher an Platz 5 dran. Die Willschütz-Truppe wird alles für den 9. Saisonsieg geben. In Bestbesetzung stehen die Chancen dafür äußerst gut.

 

TT-Team Hagen II – StR Altena II (Sa, 18:30)

Die Tour durch die Bezirksklasse nimmt für die Reserve des TV StR so langsam ein Ende. Am heutigen Samstag steht für die Galgenköpfe ein Gastspiel beim TT-Team Hagen auf dem Programm. Hagen befindet sich im gesicherten Mittelfeld, somit wird es äußerst schwer Zählbares zu ergattern. Die Müller-Truppe kann erneut nicht in Bestbesetzung antreten. Merz wird nicht mit von der Partie sein und auch Nachrücker Jost fällt aus, daher wird man mit Mattka H. aus der „Dritten“ nach Hagen reisen.

 

TuS Bierbaum II – StR Altena III (Sa, 15 Uhr)

 

Am letzten Spieltag in der Kreisliga kommt es nochmal zum Aufeinandertreffen der beiden designierten Absteiger aus der Kreisliga. Bei diesem Spiel geht es allerdings für beide nichts mehr. Die Rot-Weißen habe nach Bierbaums Sieg gegen eine fragwürdige Schalksmühler-Mannschaft keine Chance mehr die Bierbaumer zu überholen. Das Ziel wird es sein sich vielleicht mit einem Sieg aus der höchsten Klasse des Kreises zu verabschieden, ehe man dann im nächsten Jahr einen Neustart in der 1. Kreisklasse plant.