"Erste" im Pokal Halbfinale / "Zweite" zurück auf der Siegerstraße

StR Altena - TuS Halver 4:0

Die erste Mannschaft hat sich mit einem deutlichen 4:0-Sieg über die Zweitvertretung des TuS Halver das Halbfinalticket gesichert. Gegen stark ersatzgeschwächte Gäste machten Klose und Co. kurzen Prozess. Lediglich im Doppel hatten die Altenaer zu kämpfen. Klose erzielte schnell die Führung zum 1:0, ehe Roberg  es gegen Rutkowski etwas schwerer hatte. Nach vier Sätzen stand aber auch hier der Sieg auf dem Konto der Altenaer. Auf Kirschs Sieg gegen Wolff folgte dann das knappste Spiel des Abends. Klose/Roberg gewannen denkbar knapp in fünf Sätzen. Im Halfinale trifft man nun auf die Zweitvertretung von Westfalia Werdohl.

 

StR Altena II - SV Affeln II 9:1

Nach der deutlichen Derby-Niederlage stand Wiedergutmachung für die Breitenhagener auf dem Programm. Das Schlusslicht aus Affeln hatte dem Tabellendritten nur wenig entgegenzusetzen. In den Doppeln spielten die Gäste noch gut mit, konnten allerdings kein Spiel gewinnen. Die EInzel verliefen dann deutlich einseitiger. Fünf der sieben Einzel gingen über drei Sätze an die Hausherren. Mattka (2x), Döhler, Gerland, Jost und Schulte punkteten für die Galgenköpfe. Lediglich Markus Kemper hatte gegen Rapp das Nachsehen.