Alle Teams am Galgenkopf im Einsatz

StR Altena - Westfalia Werdohl II (Sa, 18:30)

Für die erste Mannschaft steht das nächste Spitzenspiel auf dem Programm - es heißt: Zweiter gegen Vierter. Die Werdohler haben sich nach einem schwachen Saisonstart inzwischen gefangen und stehen mit 8:6-Punkten auf Platz 4. Die Alteaner dürften gegen den Ortsnachbarn dennoch der Favorit sein. Für die Rot-Weißen geht es darum den zweiten Platz zu festigen und den Druck auf den Tabellenführer Bierbaum noch so groß wie nur möglich halten bei vier Punkten Rückstand. Neben den Stammspielern Krenz, Roberg, Kirsch und Ehlert rücken heute Kowitz und Baudisch ins Team. Sie ersetzen Willschütz und Geburtstagskind Müller.

 

StR Altena II - TTC Volkringhausen II (Sa, 18:30)

Die Zweitvertretung erwartet nach dem SV Affeln den nächsten Aufsteiger. Die zweite Mannschaft des TTC Volkringhausen ist in der Burgstadt zu Gast. Die Gäste stehen mit vier Punkten in der unteren Tabellenhälfte. Auch hier sind die Rot-Weißen der Favorit. Man geht in die Partie in der Aufstellung Mattka, Ossenberg, Benzler, Döhler, Gerland und Jost.

 

StR Altena III - TTC Altena IV

Nach dem Derby in der vergangenen Woche der "Zweiten" empfängt heute die 3. Mannschaft das Team aus dem Tal. Die Gäste sind nach dem deutlichen Sieg in der vergangenen Woche und aufgrund des Tabellenplatzes klarer Favorit gegen die Rot-Weißen. DIe Galgenköpfe gehen in der Aufstellung Ossenberg, Gerland, Thal, Schulte, Steuber und Friedmann in die Partie.