"Zweite" tut sich schwer. Luft für die "Dritte" wird dünner

StR Altena II - TuS Bierbaum II 9:6

Der Tabellenführer der 1. Kreisklasse geriet am  gestrigen Samstag ins Wanken, fiel jedoch nicht. Wie bereits im Hinspiel taten sich die Altenaer gegen den TuS sehr schwer, doch am Ende war der 5. Sieg im 5. Rückrundenspiel perfekt. Nach den Doppeln führte man 2:1 und Ehlert erhöhte schnell auf 3:1. Im besten Spiel des Abends musste sich Müller in fünf engen Sätzen gegen Laugwitz geschlagen geben. Döhler konnte die schwache Leistung von Ossenberg egalisieren, sodass man weiterhin mit 4:3 führte. Mattka spielt heute zwei glatte Einzel und bescherte die weiteren Punkte. Jost glattes 3:0 bedeutete gleichzeitig die 6:3-Führung zur Halbzeit. "Vorne" gingendann beide Spiele verloren, doch die "Mitte" fing dies auf und stellte den alten Abstand wieder her. Ein Punkt fehlte nun noch, Döhler führte gegen Vosseler bereits 2:0, musste seinem Gegner dennoch gratulieren. Kapitän Jost dagegen machte den nächsten großen Schritt in Richtung Meisterschaft perfekt.

 

TTG Plettenberg/Oestertal II - StR Altena III 9:2

Für die dritte Mannschaft wird die Luft allmählich dünner. Auch im vierten Spiel der Rückrunde gab es keine Punkte. Gegen den Tabellenzweiten hatte die leicht ersatzgeschwächte Mannschaft keine Chance auf Punkte. Zunächst ging es gut los. Schulte/Ciesielski H. sclugen Plettenbergs Spitzendoppel, doch die anderen beiden Doppel gingen an die Hausherren. Gegen das starke vordere Paarkreuz der Plettenberger konnten Gerland und Schulte dann nur wenig ausrichten. In der "Mitte" holte Guido Thal den letzten Punkt des Tages für die Altenaer