"Erste" unterliegt im Spitzenspiel

TuS Bierbaum - StR Altena 9:7

Die erste Mannschaft musste sich im Spitzenspiel erneut dem TuS Bierbaum geschlagen geben. Es gab einige parallelen zum Hinspiel, erneut konnte man eine Führung nicht ins Ziel retten. Mit nun sechs Punkten Rückstand, ist die Frage, wann der TuS Bierbaum die Meisterschaft perfekt macht, nur noch eine Frage der Zeit. Die Doppel begannen erstmal nicht gut. Spitzendoppel Klose/Kowitz unterlag Streuer/Huwald und am Nebentisch verloren Krenz/KIrsch im Entscheidungssatz. Roberg/Müller drehten ihre Partie und verkürzten. Die wohl größte Überraschung des Tages gelang Guido Krenz. Gesundheitlich stark eingeschränkt ging er in die Partie gegen Streuer. Dem Lüdenscheider wusste nicht was ihm geschieht, Krenz traf jeden Ball und glich für die Altenaer aus. Klose machte mit Wendt kurzen Prozess und bescherte die erste Führung. Auf Kowitz Sieg gegen Berwernick folgte dann aber eine längere Durststrecke. Ab Position vier kam bei den Altenaern kein Punkt mehr, damit lag man zur Pause 5:4 zurück. Auf das vordere Paarkreuz war aber erneut Verlass. Klose drehte nach 0:2-Satzrückstand die Partie und gewann noch im "Fünften". Krenz holte sich gegen Wendt Sieg Nummer 2 und brachte die erneute Führung. Nach Kowitz Sieg sah alles so aus, als würden die Altenaer davon ziehen, da auch Roberg zu diesem Zeitpunkt schon 2:0 führte. Roberg verlor seine Partie allerdings noch. Kirsch fand gar nicht zu seinem Spiel und verlor auch sein zweites Einzel glatt in drei Sätzen. Da das Schlussdoppel eine deutliche Sache für Wendt/Schulte war, waren alle Augen auf ie Partie Müller-Huwald gerichtet. Der Altenaer unterlag am Ende im Entscheidungssatz und konnte die erneute Niederlage gegen den nun beinahe Meister nicht verhindern.