"Erste" bleibt nach 9:7 gegen Lüdenscheid Tabellenführer

TTSG Lüdenscheid V - StR Altena 7:9

Die 1. Mannschaft hat am vergangenen Samstag im Spitzenspiel gegen Lüdenscheid die Tabellenführung verteidigt. Vor dem SPiel teilten sich beide Teams mit 4:0 -Punkten diesen Platz. Nach dem Spiel muss man von einem glücklichen Sieg für die Rot-Weißen sprechen. Zunächst sah es nah einem deutlichen Sieg aus. Die drei Doppel konnte allesamt gewonnen werden und auch Krenz gewann das erste Eintel gegen Dringenberg R., sodass es 4:0 stand. Im Anschluss lief dann nicht mehr viel zusammen, Roberg, Ehlert und Ossenberg verloren glatt in drei Sätzen  und Müller verlor trotz Matchbällen im Entscheidungssatz gegen Schulz, damit konnten die Lüdenscheider ausgleichen. Mattka brachte die Breitenhagener aber prompt wieder in Führung und auch Krenz rang im Spitzeneinzel Dringenberg S. nieder. Danach nahm die Partie wieder einen ähnlichen Verlauf. Roverg, Ehlert und Müller verloren erneut ihre Patien, sodass Lüdenscheid das erste Mal in Führung ging. "Unten" gewannen Mattka und Ossenberg ihre Spiele 3:0. Daher hatte man einen Punkt schon mal sicher. Im Entscheidungsdoppel gewannen Roberg/Müller in vier Sätzen und machten den dritten Saisonsieg perfekt.

 

StR Altena III - TS Evingsen

Für die 3. Mannschaft läuft es im Vergleich zur ersten Mannschaft dagegen gar nicht. Für das Team von Kapitän Schulte gab es im dritten Spiel die dritte Niederlage. Inzwischen ist man bis auf den vorletzten Tabellenplatz gerutscht. Im Derby gegen Evingsen, die ihre Mannschaft freiwillig aus der Kreisliga zurückzogen, waren die Vorzeichen bereits klar. Die Gäste waren der Favorit und zu allem musste Schulte auch noch alle seine Einzel verletzungsbedingt abgeben.In den ersten sechs Spielen konnten die Rot-Weißen keinen Satz gewinnen, ehe Gerland im Spitzeneinzel gegen Vennemann über sich hinauswuchs und seinen Kontrahenten besiegte und somit zumindest den Ehrenpunkt holte.