Ersatzgeschwächte "Erste" nimmt Hürde in Plettenberg

TTG Plettenberg/Oestertal - StR Altena 3:9

Ohne  Krenz und Kirsch reiste die erste Mannschaft am gestrigen Abend  nach Plettenberg. Die Plettenberger die aber ebenfalls mit Personalsorgen zu kämpfen haben, konnten nur bedingt dagegen halten. Nach den Doppel führten die Altenaer 2:1. Der Start verlief optimal. Den Roberg/Müller besiegten Ritzmann/Körner und am Nebentisch rangen Baudisch/Ehlert Plettenbergs Spitzendoppel nieder. Das Doppel drei verloren Ossenberg/Gerland allerdings gegen Rafael/Gajewski. "Oben" konnten die Altenaer die Führung im Anschluss ausbauen. Roberg besiegte Ritzmann im Entscheidungssatz und Baudisch gewann glatt gegen Körner. Müller kam gegen Hinz nicht richtig ins Spiel und musste den zweiten Punkt der Gäste zulassen, zeitgleich erhöhte Ehlert durch einen  Vier-Satz-Sieg auf 5:2. "Unten" machte Ossenberg mit Gajewski kurzen Prozess, ehe Gerland am Nebentisch gegen Rafael eine Fünf-Satz-Niederlage einstecken musste. Somit stand es nach der Halbzeit 6:3 für die Rot-Weißen. Daraufhin konnte Baudisch 3:0 gegen Ritzmann gewinnen und im wohl ansehnlichsten Spiel des Abends erkämpfte Roberg den Sieg gegen Körner. Ehlert holte im letzten Spiel des Abends eine 0:2-Satzückstand auf und konnte im Anschluss den 9:3-Erfolg feiern.

 

Am heutigen Freitag geht es mit den tradionellen Vereinsmeisterschaften am 01.11. weiter.