Gelungener Rückrundenauftakt für die "Erste" und "Zweite"

TuS Halver II - StR Altena 2:9

Herbstmeister StR Altena ist am vergangenen Samstag erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Daniel Arndt feierte dabei ein erfolgreiches Comeback. Müller Senior sprang spontan für den ausgefallenen Kowitz ein.

Nach den Doppeln stand es 2:1 für den TV StR. Roberg/Müller blieben auch in ihrem 9. Doppel ungeschlagen und auch Baudisch/Arndt holten den Punkt. Lediglich Krenz/Müller W. waren ihren Gegnern unterlegen. Das vordere Paarkreuz wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Krenz und Baudisch stellten durch zwei glatte 3:0-Siege auf 4:1. Auf das 5:1 durch Roberg folgten vier enge Sätze von Rückkehrer Arndt zum 6:1.Müller Senior verlor das knappste Spiel des Tages im Entscheidungssatz. Das Spiel erlebte aber keine Wendung mehr. Kapitän Müller erhöhte auf 7:2 und das wieder mal herausragende vordere Paarkreuz setzte den Deckel auf die Partie.

 

Schalksmühler TV - StR Altena II 5:9

Auch die zweite Mannschaft erlebte gegen den ersatzgeschwächten Schalksmühler TV einen guten Rückrundenstart und landete einen Big Point im Abstiegskampf. Der Start verlief zunächst nicht nach Plan. Die ersten beiden Doppel gingen verloren, Kirsch/Jost unterlagen im Entscheidungssatz. Ossenberg/Gerland wendeten den kompletten Fehlstart noch ab. Mattka musste im ersten Einzel eine 1:3-Niederlage hinnehmen, Kirsch und Gerland glichen im Anschluss für den TV StR aus. Nach Ossenbergs Niederlage gingen die Altenaer das erste Mal in Führung. "Unten" erspielten die Rot-Weißen beide Punkte. Nach der Halbzeit drehten die Altenaer richtig auf. Kirsch siegte durch eine glanzvolle Leistung gegen Beckmann, Mattka hatte im Entscheidungssatz den längeren Atem und auch Ossenberg machte es im zweiten Einzel besser. Somit fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg. Gerland konnte die starke Leistung aus dem ersten Einzel nicht ganz bestätigen, sodass es an Döhler lag. Auf den Kapitän war einmal mehr Verlass. Damit war der 4. Saisonsieg perfekt .

 

TuS Neuenrade - StR Altena III 8:5

Die "Dritte" dagegen hat nur hauchdünn eine Überraschung verpasst. Nach einem hervorragendem Start mit zwei Doppelsiegen ließ Schulte den ersten Punkt der Hausherren zu. Weckwerth stellte  bei seinem Debüt für die 3. Mannschaft den alten Abstand wieder her. Am unteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Minkers Niederlage wurde von Thal egalisiert. Nun kippte die Partie. Drei Punkte in Folge des TuS Neuenrade bescherten ihnen die erste Führung. Minker glich im Anschluss durch seinen ersten Einzelsieg für den TV StR aus. Dies sollte aber der letzte Punkte des Abends für die Gäste gewesen sein.