"Erste" überrollt die Reserve im Vereinsderby

StR Altena II - StR Altena 1:9

Die erste Mannschaft hat am vergangenen Wochenende mit der zweiten Mannschaft kurzen Prozess gemacht. Anders als im Hinspiel, als sich die "Erste" noch knapp mit 9:7 durchsetzte, reichte es für die "Zweite" dieses Mal lediglich zum Ehrenpunkt. Die Doppel verliefen bereits einseitig. Zwar gewannen Kirsch/Döher gegen Roberg/Müller und Mattka/Mattka gegen Krenz/Merz einen Satz, mehr war allerdings nicht drin. Am vorderen Paarkreuz gab es die beiden erwartet glatten Siege von Krenz und Baudisch gegen Kirsch und Mattka. Am mittleren Paarkreuz gewann Ossenberg dann das erste Spiel für die "Zweite" gegen Merz. Arndt stellte am Nebentisch den alten Abstand gegen seinen Angstgegner Mattka H. wieder her. Gerland begann gegen Müller gut. Ab dem dritten Satz setzte sich Müller allerdings ab und gewann am Ende in vier Sätzen.  Neben Roberg gewann auch Krenz am Ende 3:0 gegen Kirsch und bescherte der ersten Mannschaft den nächsten Sieg in Richtung Aufstieg.

 

StR Altena III - TuS Bierbaum II 1:8

Auch für die 3. Mannschaft hatte gegen den Tabellenführer der 1. Kreisklasse einen schweren Stand. Am Ende war es auch in der Höhe ein verdienter Sieg für die Gäste. Die ersten vier Spiele verliefen mehr als einseitig für die Gäste. Hier kamen die Altenaerselten in die Nähe eines Satzgewinnes. Im 5. Spiel des Tages sah es dann anders aus. Helge Cieisielski kam nach verlorenem ersten Satz  gegen Schütz zurück und berscherte der "Dritten" des ersten und einzigen Punkt des Tages. Auch im Anschluss hatten Minker, Müller und Thal ihren Gegnern nicht viel entgegenzusetzen, zu stark war der Aufstiegsfavorit. Cieisielski hatte auch in seinem zweiten Einzel alle Chancen ´. Beim Stand von 1:1 reichte ihm im dritten Satz eine 7:3-Führung nicht zum Satzgewinn. Mit der Vier-Satz-Niederlage war das Spiel dann auch beendet.